Du hättest der Grund sein können, aus dem ich glücklich bin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Du hättest der Grund sein können, aus dem ich glücklich bin

Beitrag  lemontea am Fr Jun 17, 2011 4:15 am

Was neues. Hoffe ihr mögt's und findet das nicht zu kitschig. ^^




Es gibt Momente, in denen man vor der Wahrheit nicht flüchten kann oder darf. Man muss den Tatsachen ins Gesicht blicken und etwas daraus machen. Hat man aber Angst, dass sich etwas ändert oder, dass Fehler geschehen und alles kaputt machen, wird es nie wieder so werden, wie es einmal war.
"Vielen Dank für die Einladung! Wir freuen uns riesig darüber und natürlich auch, dass ihr wieder zusammen seid", begrüßte Lisa Brisgau ihre Tochter Isabelle und deren Freund Andreas Kringge, der gleichzeitig Mick's Partner war. Mick, der wieder mit seiner Ex-Frau zusammen war, lächelte zwar und begrüßte die Zwei ebenfalls, doch seine Gedanken waren ganz woanders und eigentlich war er auch echt nicht in der Stimmung für ein Abendessen, aber Lisa hatte sich ja so darauf gefreut.
Seine Gedanken waren aber nur bei einer Frau - Tanja Haffner. Vor genau zwei Monaten hat sie das Polizeirevier in Essen verlassen und ist sogar aus der Stadt gezogen. Sie hätte dort eine bessere Stelle angeboten bekommen, sagte sie ihm damals.
Seitdem hatte er nie wieder etwas von ihr gehört. Wie gerne er jetzt ihre Stimme hören würde, dachte er und schüttelte gleich darauf den Kopf. Woher kamen diese Gedanken? Und warum musste er ständig an sie denken? Sie war doch lediglich Polizeipsychologin und er ihr Patient. Außerdem war Mick ja mit Lisa zusammen...
"Möchtet ihr was trinken, Lisa, Mick?", fragte Andreas seine Gäste. Aus seinen Gedanken gerissen schüttelte Mick den Kopf. "Nein, danke. Jetzt noch nicht."
Der Polizist schaute sich die Tischdeko genauer an. Auf dem Tisch war für eine weitere Person gedeckt.
"Ich nehme ein Wasser", antwortete Lisa und lächelte Andreas zu.
"Kommt sofort!" Lisa verschwand in der Küche. In dem Moment klingelte es an der Tür, die Andreas im nächsten Moment aufmachte.
Mick war wieder in Gedanken woanders. Er schaute erst auf, als er eine ihm bekannte Stimme hörte.
"Danke euch für die Einladung. Es ist schön euch endlich mal wieder zu sehen."
"Wir freuen uns ebenfalls, Tanja!", begrüßte Andreas die Besucherin.
"Ah, und ich hoffe es stört nicht, wenn ich meinen Freund mitgebracht habe..." Tanja flüsterte, denn sie wollte ihren Freund eigentlich vor allen vorstellen.
Sie gingen ins Esszimmer, wo die anderen schon saßen. Tanja blickte in die vertrauten Gesichter und schnappte nach Luft, als sie Mick entdeckte. Dieser starrte sie genauso an.
Als jedoch Tanjas Freund den Raum betrat und sie auf die Wange küsste, verschwand sein Lächeln.
Mick stand auf und ging aus der Wohnung.
Tanja ließ ihren Freund stehen und lief ihm ohne zu zögern hinterher.
Isabelle hielt ihre Mutter fest, die Mick auch hinterher wollte. "Lass gut sein, Mama. Du weißt, dass es so kommen musste... Es ist besser so, vertrau mir."
Der einzige, der sich nicht denken konnte, was passiert, war Tanjas Freund, der verwirrt im Türrahmen stand.

"Mick! Warten Sie!", rief Tanja und lief hinter ihm her. Als sie ihn endlich eingeholt hatte, hielt sie ihn fest.
"Warum laufen Sie weg? Was ist los mit Ihnen?" Sie sah ihn mit ernstem Gesicht an. Sofort merkte Tanja, dass er sauer war. Seine ehemalige Psychologin deutete mit ihm ein Stück zu gehen.
Lange Zeit gingen sie einfach nur so nebeneinander her. Es war schon dunkel und nur noch wenige Menschen liefen ihnen entgegen.
"Ist er der Grund warum du aus Essen gezogen bist?", fragte Mick nach einer Weile ohne ihr dabei in die Augen zu gucken. Tanja starrte ihn an und schüttelte den Kopf.
"Ich könnte nicht aus Essen wegziehen. Hier ist mein Leben, meine Freunde. Mir würde das alles fehlen..."
Sie senkte den Kopf. Eine erneute Stille brach an, die für beide unerträglich war, doch keiner wollte irgendetwas falsches sagen, dass den Anderen dazu brachte umzudrehen und zurückzugehen. Wie es schon so oft passiert ist.
"Bist du glücklich?", wollte Mick irgendwann wissen. Die Frage aller Fragen.
Es dauerte einige Zeit, bis Tanja darauf reagierte. Mick kam es wie eine Ewigkeit vor und er musste sogar einmal zu ihr schauen, nur um sich zu vergewissern, dass sie immer noch neben ihm herging.
Plötzlich blieb sie stehen und drehte ihm den Rücken zu, Mick hielt verwundert an und sah zu ihr.
"Glücklich... wer ist das schon. Mir geht's schlecht, aber das ist egal. Ich musste hier weg, sonst würde es mir noch schlimmer gehen. Thomas hilft mir, ja, aber er wird mich nicht glücklich machen können. Er wird nie die Wunden heilen können, auch wenn er es immer versucht."
Tanja fiel es schwer das auszusprechen, ihr liefen Tränen über das Gesicht. Ihre Stimme war brüchig.
Ruckartig drehte sie sich um und Mick sah ihre Tränen. Sie ging ganz nah an ihn heran.
Sie wischte die Tränen von ihrem Gesicht und lief weg.
"Tanja, warte...", flehte Mick sie an und lief zu ihr und sie stand still.
"Wer hat dir das angetan?"
Sie sah ihm direkt in die Augen und flüsterte: "Du, Mick. Du wärst der Grund gewesen, der mich glücklich gemacht hätte. Mit dir wäre ich glücklich und würde lachen. Aber du scheinst ja so schon gut zu recht zu kommen..."
"Und du bist die Psychotante, ja? Dann sag' ich dir eins: Mir geht's ebenso beschissen, ok? Ich wollte mir das nicht eingestehen, dachte Lisa ist die Frau, die ich liebe, aber das stimmt nicht. Meine Gedanken waren immer nur bei dir..." Micks Stimme wurde immer leiser. Tanja lehnte ihre Stirn an seinen Kopf.
"Du hast mich nie gesucht..."
"Ich wusste nicht, dass es dir genauso schlecht geht..."
"Was ist mit Lisa?"
"Werd' mit ihr reden. Wir können uns nicht mehr davor verstecken."
"Mick?"
"Ja?"
"Lass mich nie wieder gehen..."
Mick nahm sie in den Arm und küsste sie lange. Er wollte sie nie wieder gehen lassen.









avatar
lemontea

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 10.06.11
Ort : Über Uschi's Kneipe

Benutzerprofil anzeigen http://ellengrellfanpage.egoditor.com

Nach oben Nach unten

Re: Du hättest der Grund sein können, aus dem ich glücklich bin

Beitrag  Admin am Fr Jun 17, 2011 4:23 am

eine wirklich tolle geschicht Suspect
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 25.04.11

Benutzerprofil anzeigen http://derletztebulle-forum.bestforumlive.com und http://www.you

Nach oben Nach unten

Re: Du hättest der Grund sein können, aus dem ich glücklich bin

Beitrag  lemontea am Fr Jun 17, 2011 6:48 am

Wieso Suspect ? Irgendwas unklar? ^^
avatar
lemontea

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 10.06.11
Ort : Über Uschi's Kneipe

Benutzerprofil anzeigen http://ellengrellfanpage.egoditor.com

Nach oben Nach unten

Re: Du hättest der Grund sein können, aus dem ich glücklich bin

Beitrag  Gast am Fr Jun 17, 2011 9:29 am

Schöne Geschichte. :-)
Aber ich hoffe mal, dass Tanja niemals wirklich vor Mick flüchtet, sondern dass es dann bald ein Happy End gibt...:-)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Du hättest der Grund sein können, aus dem ich glücklich bin

Beitrag  lemontea am Fr Jun 17, 2011 11:35 pm

Das Happy End ist ja auch in der Geschichte. Very Happy
Aber ja, dass sie wegzieht, wünsche ich mir auch nicht unbedingt. ^^
avatar
lemontea

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 10.06.11
Ort : Über Uschi's Kneipe

Benutzerprofil anzeigen http://ellengrellfanpage.egoditor.com

Nach oben Nach unten

Re: Du hättest der Grund sein können, aus dem ich glücklich bin

Beitrag  proschat fan am Do Jul 07, 2011 10:11 am

Schöne Geschichte Tanja und ein anderer Freund das geht ja auch gar nicht.
Aber das hat sie ja wohl auch selbst bemerkt. Toll
avatar
proschat fan

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 07.07.11
Alter : 49
Ort : Stadthagen

Benutzerprofil anzeigen http://www.beepworld.de/members6/scullyxx/

Nach oben Nach unten

Re: Du hättest der Grund sein können, aus dem ich glücklich bin

Beitrag  lemontea am Do Jul 07, 2011 10:22 am

Danke. ^^
Ja, Tanja und 'n anderer... hm. Gewöhnungsbedürftig Very Happy

Aber für's nächste mal: Schreib' die Kommentare für die Geschichten lieber in den dazugehörigen Thread. Sollte die Geschichte da noch nicht stehen, einfach ein neues Thema aufmachen. Smile

Ah, und herzlich Willkommen hier im Forum!
Ich wünsch dir viel Spaß. Wenn du Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden. Very Happy

avatar
lemontea

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 10.06.11
Ort : Über Uschi's Kneipe

Benutzerprofil anzeigen http://ellengrellfanpage.egoditor.com

Nach oben Nach unten

Re: Du hättest der Grund sein können, aus dem ich glücklich bin

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten