Leb in meiner Welt

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  mum82 am Di Aug 02, 2011 10:43 pm

Wollt ihr raten? Cool

_________________
Manche Erkenntnise brauchen eben ihre Zeit
Ja, aber nicht alle!!!

mum82
Admin

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 35
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  tannikim am Di Aug 02, 2011 10:54 pm

Ein Ring?

tannikim

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 30.06.11
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  Keks1 am Di Aug 02, 2011 11:16 pm

Raten? Also, die Idee mit dem Ring find ich schon mal super. Und wenn kein Ring, dann ist anderer Schmuck auch toll.
Ansonsten verschenkt Mick doch auch immer gerne Platten. Aber dafür ist das Päckchen wahrscheinlich zu klein...
Ich denke, mit einer schneller Fortsetzung lasst sich das Rätsel lösen...

LG Keks1 Smile
avatar
Keks1

Anzahl der Beiträge : 197
Anmeldedatum : 08.07.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  mum82 am Di Aug 02, 2011 11:27 pm

Ihr seit süss, aber mick lernt ja aus seinen fehlern...Spontane Übersprungshandlungen münzt er jetzt auch schon mal in mehrere kleine Highlights um.
Seit gespannnt ;-)

Vorsichtig packte Tanja das kleine Päckchen aus. Ihr wurde mulmig zu Mute als
sie eine kleine Pappschachtel in den Händen hielt. „Er wird doch nicht“ dachte sie bei sich
und hob mit zittrigen Händen den Deckel ab. Sie lachte!
Es war ein fast identischer Schlüsselanhänger, den sie an ihrem Schlüssel trug. Nur war auf diesem nicht ihre
Nichte allein, sondern ihre Nichte und Mick. Das Foto hat ihr Bruder aufgenommen, als ihre
Familie letzte Woche zu Besuch war. Ein kleiner zusammengefalteter Zettel lag noch
in der Schachtel. „Damit alles seine Richtigkeit hat – Dein Mick“ stand drauf geschrieben.

Mick und Andreas hatten sich beruflich nicht viel zu erzählen.
In Micks Urlaub hatte Andy viele Akten gewälzt.
Zusammen mit Ferchert konnte er schnell einen weiteren Fall aufklären. Der Täter stellte sich nach wenigen Tagen selbst.
„Wenn das immer so einfach wäre, ne? Dann bräuchtest du mich gar nicht mehr, stichelte Mick Richtung Andy.
„Ach, hör auf. Ohne dich, ist es hier elendig langweilig und mein Adrenalinspiegel auf dem Nullpunkt. Da hätte ich auch bei der Sitte bleiben können.
„War das gerade ne Liebeserklärung, Kollege?"
„Und was für eine, Mick. Ich erkenn mich selbst kaum wieder“ und schob ihm eine Tasse Kaffee über den Schreibtisch.

Mick rollte mit seinem Stuhl ein Stück zurück, um seinen Computer anzumachen.
Andy schaute skeptisch über den Rand seiner Tasse „Was machst du?“
„Surfen, was sonst?“
„Ich glaubs nicht, die Tanja macht doch wirklich noch einen Mensch des 21. Jahrhundert aus dir. Brauchst du Hilfe?
„Dem Alphabet bin ich mächtig“ buchstabierte und tippte mit einem Finger leise vor sich hin. „I-m-m-o-b-i-l-i-en-s-c-o-u-t-2-4-.-d-e“
Andy grinste und widmete sich wieder seiner Kaffeetasse und lass genüsslich die Schlagzeilen auf derwesten.de
„Wusstest du, dass der Station-Neubau 31 Millionen Euro kosten soll? schüttelte Andy den Kopf.
„Junge, wir haben jetzt fast 30 Jahre in einer Ruine gespielt. Der Rahn würde sich im Grab umdrehen, wenn er das wüsste.“
„Ja, Mick. Aber für nen Viertligisten..?
Ferchert stolperte ins Büro. „Hey Mick, schön das du wieder da bist.
Anscheinend riechen das unsere Verbrecher. Frische Leiche in Frohnhausen. Wochenmarkt. Meisner ist unterwegs.“
„Tja Mick, das Leben hat dich wieder. Setz die rosarote Brille ab. Jetzt geht’s an die Arbeit.“
sagte Andy und schmiss im seine Jacke zu.
„Es scheint so! Geh schon mal zum Wagen, Harry. Ich bin sofort da.“

Fortsetzung folgt....

_________________
Manche Erkenntnise brauchen eben ihre Zeit
Ja, aber nicht alle!!!

mum82
Admin

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 35
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  tannikim am Di Aug 02, 2011 11:32 pm

Immobilienscout? Neue Wohnung für ihn oder für beide???

tannikim

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 30.06.11
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  kussmausale am Di Aug 02, 2011 11:59 pm

Die letzten zwei Teile waren wirklich toll geschrieben. Kompliment. Am meisten habe ich mich aber über das Geschenk von Mick gefreut. Ein Schlüsselanhänger mit ihm und Tanjas Nichte I love you Sehr süße Idee Smile Mick und Andreas haben einen neuen Fall und unser Lieblingsbulle guckt sich nach Wohnungen um. Das kann ja spannend werden! Ich freue mich auf mehr.

Lg kussmausale
avatar
kussmausale

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.08.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  mum82 am Mi Aug 03, 2011 7:53 am

Ich hab mich warm geschrieben. Hätte nie gedacht, das da was ordentliches bei rum kommt ;-) aber mir gefällt selbst immer besser...
Freu mich auf eure Anregungen. Nun geht es weiter....

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mick klopfte an Tanjas Bürotür und öffnete sie. „Alles gut, Doc?
„Alles gut!“ sagte Tanja leise und schaute durchs Büro. „Danke, dafür!“
Er schmiss ihr per Hand einen Kuss zu und ging zum Wagen.

„Das ging aber schnell“ rief Andy Mick zu, der gerade Richtung Wagen lief.
„Amigo, mach Platz und erzähl was zum Fall, damit der Meisner nicht gleich
wieder mehr weiß, als ich!“
„Manche Dinge ändern sie nie, oder? verdrehte Andy die Augen.
„Nöö“

Meisner war wie so oft schon am Tatort. Der Tote war erstochen worden.
Die Tatwaffe, ein Fleischermesser, war von der KTU schon sichergestellt.
„Wie kann auf so einer belebten Veranstaltung, wie dem Frohnhauser Wochenmarkt,
jemand am helligen Tage erstochen werden?“ sagte Mick fassungslos.
„Weils noch nicht hell war“ entgegnete Meiser. Der Tod ist ca. um 3 Uhr morgens eingetreten. Lange hat’s nicht gedauert. Der Stich ging sofort ins Herz.“
„Sonst irgendwelche Spuren? Gab es einen Kampf? Fingerabdrücke? wollte Andy wissen.
„Leider nein, auch auf der Tatwaffe sind keine Spuren zu finden. Liegt vermutlich daran,
das man hier ja für gewöhnlich Handschuhe trägt, aber hier im Wagen sind unzählige Fingerabdrücke. Wir sind dabei!“
„Brauchst du jetzt schon für pobbelige Fingerabdrücke das allmächtige Zentrallabor, Meisner?, frotzelte Mick
Meisner hob warnend die Hand und Andy zog Mick aus dem Verkaufswagen.

Den restlichen Tag verbrachten die beiden damit unzählige Zeugen zu befragen und
die Freundin des Ermordeten auf dem Präsidium zu vernehmen.
Laut dieser hatte ihr Freund keinerlei Feinde und auch keine Probleme.
Seit Jahren stand er mit seinem Wagen auf dem Frohnhauser Markt.
Konkurrenz gab es natürlich, aber es herrschte ein natürlicher Kreislauf
und jeder hatte seinen Kundenstamm. Als die Frau in Tränen ausbrach,
beendeten die beiden das Gespräch.
„Frau Welling, bitte erscheinen sie morgen wieder hier auf dem Präsidium.
Wir hätten da noch weitere Fragen, nur jetzt ruhen sie sich bitte aus“ sprach Andy und führte
sie Richtung Fahrstuhl. Verstört blinkte die Frau in Richtung Mick und stieg
in den Fahrstuhl.
„Irgendwas stimmt mit ihr nicht, das hab ich im Gefühl“ nuschelte Mick.
„Wat? fragte Andy
„Nichts, Nichts, morgen geht’s weiter. Ab Nachhause zu unseren Frauen“ freute sich Mick.
„Witzig, meine ist auf Fortbildung. Fachwirtin für Erziehungswesen. Wer’s braucht!“ sagte Andy etwas sarkastisch.
„Hat da einer was gegen die Karriere seiner Freundin?“ nahm Mick seinen Kollegen in den Arm.
„Ach Bullshit, aber gerade jetzt? Gibt ja weitaus Wichtigeres“ sagte Andy traurig.
Mick schaute Andy besorgt an „Und das wäre?“
„Ach, nicht jetzt“ schob Andy Mick weg. „Sieh zu, dass du nach Hause kommst“
„Zuhause, ja da war ja noch was“ schaute Mick verklärt Richtung Tanjas Büro.

Mick riss die Tür auf „Feierabend, Frau Doktor“.
Tanja erschrak „MICK, erschreck mich doch nicht so“. Sie sass über einen
Stapel Akten und sortierte diese. „Was sich hier in 2 ½ Monaten so ansammelt.“
„DAS“ und nahm ihr die Akten vom Tisch „interessiert mich jetzt gerade gar nicht.“
Er zog sie vom Stuhl nahm sie wild in die Arme und küsste sie filmreif.
„Ich hab eine Überraschung für dich“ flüsterte er ihr ins Ohr.
„Noch eine? schaute Tanja ihn ungläubig an.
„Die erste hat im entferntesten Sinne was damit zu tun“ grinste Mick verschwörerisch.

Tanja schaute verwundert aus ihrem Wagen. „Margarethenhöhe? Fahren wir nicht zu Uschi.
Ich hab Hunger!“
Mick wanderte um seinen Wagen und öffnete die Beifahrertür
„Da muss sich die kleine Tanja noch etwas gedulden. Wir haben jetzt noch einen Termin“
„Wir? Wo?“ schaute Tanja verwirrt.
„HIER!“ Tanja schaute Micks Hand hinterher, die auf ein wunderschönes kleines Häuschen zeigte. Es war mit Efeu bewachsen und der Vorgarten war wild verwuchert mit wunderschönen bunten Blumen.
„Dein Fall? Komm ich warte im Auto.“ Schaute Tanja genervt und hungrig.
„Nein, kein Fall. Jetzt komm!“
Tanja stieg widerwillig aus dem Auto aus. Sie gingen durch den Vorgarten Richtung Haustür.
„Scheint nicht sehr bewohnt hier zu sein. Ist das die richtige Adresse?“ wollte Tanja wissen.
Mick grinste verschmitzt und klingelte.
Es tat sich nichts. „Sag ich doch, ist wohl keiner da“ drehte sich Tanja auf dem Absatz um und wollte gehen. Mick fasste sie bei der Hand. „Stop!“ zog mit der anderen Hand einen einzelten Schlüssel aus der Hosetasche und schloss die Tür auf.
„Mick, was zum Teufel…“ Mick legte ihr den Zeigefinger auf den Mund. „Psst, mach die Augen zu.“ Tanja tat wir ihr befohlen und lies sich ins Haus hineinführen.
Einen Augenblick später fühlte sich einen leichten Windzug und Mick flüsterte „Augen auf“
Tanja konnte ihren Augen kaum glauben. Sie stand in einem Licht durchfluteten Zimmer und hatte einen wunderschönen Blick in eine Waldlichtung.
„Wo sind wir hier?“ fragte sie Mick.
Mick drehte sich zu ihr und sagte „Wenn du es willst, sind WIR hier zuhause“
„Zuhause? schaute sich Tanja ungläubig um. Du bist verrückt“ Sie ging auf Mick zu
und küsste ihn. „Ja, nach dir und das jeden Tag mehr“ flüsterte Mick ihr ins Ohr.

Völlig aufgelöst kamen die beiden bei Uschi an. Tanja erzählte Uschi wie ein Wasserfall
vom neuen Zuhause. Uschi schenkte sich selbst einen Schnaps ein und stürzte ihn eilig herunter. Verwirrt schauten Mick und Tanja sich an.
„Uschi, ist alles in Ordnung?" fragte Mick sie besorgt.
„Kinder, ich wusste das das irgendwann mal so weit ist. Aber das geht mir jetzt ein bisschen zu schnell. Irgendwie war Mick wie mein kleiner persönlicher Pflegefall. Das werde ich echt
vermissen“. Mick ging um die Theke auf Uschi zu und nahm sie in den Arm. „Ach Kleines, du bist und bleibst meine Uschi.“
In diesem Moment wankte Andy in die Kneipe hinein.
Sturz betrunken setzte er sich fast neben den Barhocker. Tanja fing ihn auf und trapierte ihn
auf den Hocker. Mick schaute besorgt zu Uschi „Siehste, so schnell kann es gehen. Da haste nen neuen Fall“

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hab noch mehr fertig, aber jetzt erstmal sacken lassen, oder?

_________________
Manche Erkenntnise brauchen eben ihre Zeit
Ja, aber nicht alle!!!

mum82
Admin

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 35
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  Irishgirl27876 am Mi Aug 03, 2011 8:05 am

Respekt, wie du die Charaktere rüberbringst. Große Klasse, freue mich auf mehr.

Irishgirl27876

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 08.07.11
Alter : 41
Ort : Osnabrück

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  kussmausale am Mi Aug 03, 2011 8:12 am

Uhhhh wie süß I love you Der Teil war einsame Spitzenklasse Wink Von wegen sacken lassen. Schmeiß her den neuen Teil, ich will mehr bounce
avatar
kussmausale

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.08.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  Keks1 am Mi Aug 03, 2011 8:37 am

Du bist toll. Ohne Mist. Ich hatte bei der Stelle mit dem Haus Tränen in den Augen, so schön fand ichs.
Also, bitte weiterschreiben, es ist wunderbar.
avatar
Keks1

Anzahl der Beiträge : 197
Anmeldedatum : 08.07.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  mum82 am Mi Aug 03, 2011 8:54 am

Okay, ich haus raus. Für die nächsten Absätze brauch ich auch was. da lösch ich nach jedem Satz irgendwie wieder die Hälfte ;-)
Viel Spass!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Mensch Andy, du bist ja voll wie nen Eimer. Was ist denn los? fragte Mick. Andy fing an zu lallen "Dana! Ich vermisse sie so.
"Und deswegen betrinkst du dich, und dann auch noch woanders als bei mir? wollte Uschi wissen.
Tanja machte eine beruhigende Geste, damit die beiden ruhiger wurden. "Andreas, das ist doch nicht der einzige Grund. Willst du drüber sprechen?
Andy streckte die Hand aus und bedeutete das er ein Bier wollte.
Uschi guckte Mick fragend an der ohne Kommentar das frisch gezapfte Bier vor Andy abstellte.
Andy nahm einen tiefen Schluck "Jana will Karriere machen. Sie hat gesagt, das sie kein Abitur hätte machen müssen um Erzieherin zu werden.
Sie hatte schon immer vor mehr daraus zumachen. aber alles geht doch nicht. Was ist mit mir, mit uns. Das muss doch Zukunft haben."
"Andy, das ist doch nicht dein Ernst. Du machst jede noch so dolle Fortbildung mit, die Ferchert anpreist wie Sauerbier und jetzt jammerst du über Dana?
Frauen in diesem Jahrtausend machen doch nicht mehr einen auf Hausmütterchen" schüttelte Mick den Kopf. "Echt Andy, ich dachte du bist der Inbegriff vom 21. Jahrhundert".
Tanja nickte im anerkennend zu, wandte sich dann aber wieder zu Andy.
"Was Mick damit sagen will ist, jeder von euch beiden sollte gleichberechtigt seine Karriere verfolgen können.
Das heißt doch lange nicht, das eure gemeinsame Zukunft in Gefahr ist. Hast du schon mit Dana darüber gesprochen ?"

Andy schaute in die Pfütze seines Bierglas. "Nein, ich wollte sie nicht bedrängen. Ich würde so gerne mit ihr die Zukunft planen."
Mick stellte ihm einen Schnaps vor die Nase. "Junge, wenn ich eins die letzten Monate gelernt habe, dann ist es über seine Gefühle zu sprechen. War ich auch nie der Typ für, aber macht vieles leichter." und grinste süffisant Tanja dabei an.
Andy kippte den Schnaps hinunter und hob das Glas in die Höhe "Noch einen Uschi". Tanja schaute Mick warnend an und er verstand "Andy, das ist der letzte. Ich bring dich hoch in mein Zimmer, da kannste deinen Rausch ausschlafen. "Jawohl Chef" sagte Andy im Gefreiten Ton und rutschte vom Hocker. Uschi und Mick harkten Andy zwischen sich ein und brachten ihn nach oben.
Als die beiden wieder die Treppen herunter kamen, saß Tanja vor dem Klavier und spielte ein langsamen Blues. Mick traute seinen Ohren und Augen kaum. "Du spielst?" Tanja grinste nur und spielte weiter. Mick sah ihr verträumt zu.

Es war spät geworden, als die beide aus der Kneipe gingen.
Uschi hatte noch viel über das Haus wissen wollen. Sie schmiedeten Pläne für die Inneneinrichtung und versprachen ihr, sie in den nächsten Tagen mit dorthin zunehmen.

Routiniert parkte Mick vor Tanjas Wohnung ein. "Und ich würd trotzdem gern mal wieder mein Auto selbst fahren" merkte Tanja bei Aussteigen an.
"Ist ja schon gut. Morgen ist er wieder deiner!
Frech grinsend schaute Tanja übers Auto zu Mick rüber "Bei Autos setzt es manchmal aus, nicht wahr?"
Verführerisch grinste Mick zurück "Nicht nur bei Autos"

Mit einem komischen Kribbel im Bauch ging Tanja hinter Mick die Treppe hoch.

Fortsetzung folgt...;-)

_________________
Manche Erkenntnise brauchen eben ihre Zeit
Ja, aber nicht alle!!!

mum82
Admin

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 35
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  tannikim am Mi Aug 03, 2011 9:02 am

Das ist so geil geschrieben ich hoffe es geht noch ganz lange die Geschichte.

tannikim

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 30.06.11
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  emj am Mi Aug 03, 2011 9:10 am

ich bin völlig aus dem Häuschen! Weiter so! Lauter Beifall!
avatar
emj

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 20.06.11
Alter : 31

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  kussmausale am Mi Aug 03, 2011 9:46 am

Uhhh bei mir kribbelst auch und ich freu mich tierisch auf den nächsten Teil. Andy tut mir wirklich leid aber ich denke, dass Dana und er das schon hinbekommen. Ich bin zuversichtlich Smile
avatar
kussmausale

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.08.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  mum82 am Mi Aug 03, 2011 7:57 pm

Dafür hab ich echt lange gebraucht. Ich hoffe es gefällt euch trotzdem. Freu mich auf eure Fortsetzungen, gestern abend wusste man ja kaum wo man zu erst lesen sollte. ;-)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mit einem komischen Kribbel im Bauch ging Tanja hinter Mick die Treppe hoch.
Die letzte 2 1/2 Monate waren nicht einfach gewesen. Mick hatte sich aufopferungsvoll um sie gekümmert.
Doch in dieser Zeit war es trotz der vielen Zärtlichkeiten noch nicht zu mehr gekommen als langen Küssen und innigen Umarmungen.
Tanjas Puls schnellte in die Höhe.

Mick blieb an der Wohnungstür stehen und wartete. Tanja suchte in ihrer Tasche nach dem Schlüssel.
"Das Frauen aber auch immer solche Koffer als Taschen mich sie herum..." Tanja schaute auf und legte Mick den Finger auf dem Mund, so wie er es vor einigen Stunden getan hatte.
Mit der anderen fummelte Tanja den Schlüssel ins Schloss. Sie küsste Mick und lies ihre Tasche im Flur fallen. Hastig knöpfte sie Ihm das Hemd auf.
Immer noch küssend schaute Mick Tanja ungläubig an. "Tanja, wir müssen das jetzt..." Diesmal legte Tanja Mick die ganze Hand auf den Mund
"Doch, es gibt keinen besseren Moment als diesen, dein Reh ergibt sich" und öffnete Micks Hose.
Mick schaute verklärt in Richtung Schlafzimmer.
"Dein Wunsch ist mir Befehl" nahm Tanja auf den Arm und trug sie Richtung Bett. "Wirklich?" fragte er noch einmal, als er vor dem Bett stand. "Wirklich!" Mick legte Sie behutsam aufs Bett, stieg aus der geöffneten Hose. Tanja bäumte sich noch einmal auf und zog Mick mit sich. Mick flüsterte Tanja ins Ohr "verhüten?" Sie fuhr ihm durch Haar "Alles im Griff"
Mick nahm eines der Kissen und warf es Richtung Nachttischlampe, die mit einem lauten Knall zu Bruch ging. "Treffer versenkt, Herr Brisgau".
Mick wirbelte Tanja herum "Das war nur der Anfang"
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Folgt ne Fortsetzung???

_________________
Manche Erkenntnise brauchen eben ihre Zeit
Ja, aber nicht alle!!!

mum82
Admin

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 35
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  tannikim am Mi Aug 03, 2011 9:17 pm

Geiler Abschnitt weiter so, endlich Action bei der Antilope.GÄNSEHAUTALARM!!!!!!!

tannikim

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 30.06.11
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  Keks1 am Mi Aug 03, 2011 9:36 pm

Meine Scheiße, du bist echt der Wahnsinn. Bitte Fortsetzung schreiben!
avatar
Keks1

Anzahl der Beiträge : 197
Anmeldedatum : 08.07.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  kussmausale am Mi Aug 03, 2011 10:10 pm

Olala da gings aber ordentlich zur Sache I love you Wunderschöner Teil Very Happy
avatar
kussmausale

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.08.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  mum82 am Mi Aug 03, 2011 11:17 pm

Die Nacht hätte nicht kürzer sein können.
Irgendwo klingelte leise und stumpf ein Wecker. Die gesamten Oberbetten lagen verstreut im Zimmer.
Zwischendrinn lag die zerschlagene Nachttischlampe. Tanja und Mick lagen eng umschlungen auf dem zerwühlten Bett.
Der Blick auf die nackte Matratze, lies darauf schließen das auch das Betttuch im Eifer des Gefechts verloren gegangen war.
Mick öffnete die Augen und schaute aus dem Fenster. Er bekam eine Gänsehaut, wie so oft in dieser Nacht. Nie hätte er gedacht,
das er aus seinem verkorksten Leben noch einmal soviel heraus holen würde. Es lohnte sich zu Leben. Lisa war seine Vergangenheit,
er konnte mit einem Lächeln daran zurück denken, doch hatte keinerlei schmerzhaften Erinnungen mehr dabei.
Seine Zukunft lag hier, direkt in seinen Armen. Er streichelte ihr durchs Gesicht, ging ihre Lippen nach.

Tanja ränkelte sich und blinzelte in Micks Gesicht, dann rieb sie sich den Schlaf aus den Augen und schaute im Zimmer um her.
"Wieviel Uhr haben wir?"
Mick zuckte mit den Schultern "Ganz ehrlich? Keine Ahnung!" Tanja setze sich ins Bett und band sich ihre wildeten Locken zum Zopf.
"Sieht aus wie nach nem Bombenangriff" stellte Tanja fest. "Naja, an sich kann man das damit gleich setzen", grinste Mick"
Tanja nahm ein Kissen vom Boden und warf es auf Mick "AUA" "Schauspieler, elendiger!", zischte Tanja.
Mick zog Tanja zurück aufs Bett. "Hat dir aber letzte Nacht umheimlich gut gefallen, oder?" Sie grinsten.

"Komm wir müssen aufstehen, bevor..." Ein Handy klingelte, die Melodie von Bonaza erhellte den Raum. Mick suchte seine Hose aus dem Gewühl
und krammte sein Handy aus der Tasche. "Ferchert!" schaute er verwundert und nahm das Gespräch an. "Martin, altes Haus, was gibt es so früh am morgen?"
"FRÜH???" brüllte Ferchert ins Handy. Mick riss sich das Telefon vom Ohr "Hast du mal auf die Uhr geschaut? Wo ist Kringe, wo bist du?!"
Dreht ihr jetzt alle ab?". Mick schaute geschockt zu Tanja. "Ach, du scheisse, Andy! Martin wir sind sofort da. Gibt mir 20 Minuten!
Mick schmiss das Handy aufs Bett. "So, Honey. Jetzt heisst es Gas geben"
Tanja verdrehte die Augen "Bimmelbahn. Ich wollte doch Bimmelbahn, aber ich hätte mir denken können, das das mit dir..."
Mick schmiss Tanja ihren BH zu und sang beim Anziehen vergnügt
"Leb in meiner Welt...Sie hat Berge, Seen und Strand..."
Tanja schüttelte grinsend den Kopf und zog sich ebenfalls an.
Die beiden rannten wie Kinder die Treppe zu Micks Diplomat und rasten Richtung Uschis Kneipe.

Fortsetzung folgt...


Zuletzt von cybernanny82 am Mi Aug 03, 2011 11:33 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________
Manche Erkenntnise brauchen eben ihre Zeit
Ja, aber nicht alle!!!

mum82
Admin

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 35
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  Keks1 am Mi Aug 03, 2011 11:20 pm

Ich bin ein totaler Fan. Lass diese Story niemals aufhören.
Amen. Very Happy
avatar
Keks1

Anzahl der Beiträge : 197
Anmeldedatum : 08.07.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  emj am Do Aug 04, 2011 1:27 am

Mit Mick kann man wahrscheinlich keinen Blümchensex haben, toll beschrieben. Wenn die beiden auch nur ansatzweise in der Serie so zur Sache gehen wie hier, dann wirds delikat. ^^ War echt schön zu lesen.
avatar
emj

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 20.06.11
Alter : 31

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  angie82 am Do Aug 04, 2011 1:34 am

Ich bin begeisterter Leser der Geschichten. Die sind echt super!
Wobei ich ja nicht glaube, dass wir solche Szenen jemals im TV zu sehen bekommen. Echt schade! Sad
Würde mir schon ein paar heiße Szenen mit Mick und Tanja wünschen!

angie82

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 11.07.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  tannikim am Do Aug 04, 2011 1:37 am

Kann mich Keks nur anschliessen, liebe solche wilden Szenen.

tannikim

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 30.06.11
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  emj am Do Aug 04, 2011 1:44 am

Was Herr Kringge darf im Büro gezeigt werden, Herr Brisgau nicht??? ^^
Vielleicht, weils da noch heißer zur Sache ginge...
avatar
emj

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 20.06.11
Alter : 31

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  tannikim am Do Aug 04, 2011 3:05 am

Jau, ihm würde ich es zutrauen im TV, sie eher nicht, glaube nicht das sie der Typ im Realen ist der solchen Szenen drehen würde.

tannikim

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 30.06.11
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leb in meiner Welt

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten