Verhängnisvolle Süchte

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Verhängnisvolle Süchte

Beitrag  Keks1 am So Aug 07, 2011 3:04 am

So, hier die versprochene Fortsetzung. Very Happy
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Abends in Tanja's Wohnung.
„Mama, wie schön, dass du da bist.“, begrüßte Tanja ihre Mutter und umarmte sie.
„Ja, ich muss doch mal gucken, wie es meiner Kleinen geht.“, meinte Frau Haffner.
Sie hatte ebenfalls dunkle Locken, die aber deutlich kürzer waren. Ihre Statur war aber ungefähr die Gleiche, wie Tanja's.
„Mama, ich möchte dir heute Abend jemanden vorstellen...“, begann Tanja vorsichtig.
„Meine Kleine hat endlich einen Freund!“, freute sich ihre Mutter sofort.
„Ja, aber jetzt hör mir erst mal zu. Hast du damals, nachdem Beate mich besucht hat, mal mit ihr gesprochen?“, unterbrach Tanja sie.
„Ja....“, erwiderte ihr Mutter gedehnt.
„Also, ich bin jetzt wirklich mit ihm zusammen.“, gab Tanja zu.
„Wie? Ich dachte, du wolltest dich anderweitig umsehen?“, fragte ihr Mutter und zog die Augenbrauen hoch.
„Ja....es ist einiges passiert.“, antwortete Tanja und wurde rot.
Ihre Mutter sah sie an und musste lachen.
„Solange du mit ihm glücklich bist, soll mir alles Recht sein. Aber ich weiß noch gar nichts über ihn, also...“, meinte sie dann.
„Er müsste gleich kommen.“, sagte Tanja schnell.
Erwartungsvoll setzte Frau Haffner sich aufs Sofa und eine nervöse Tanja setzte sich neben sie.

Mick hatte sich extra „normal“ angezogen. Kariertes Hemd, Jeans, aber natürlich seine Cowboystiefel.
Er war so stolz, dass Tanja ihn schon ihrer Mutter vorstellen wollte. Das konnte ja nur ein Zeichen sein, dass sie es ernst meinte. Er klingelte.
Tanja öffnete, küsste ihn und flüsterte: „Meine Mutter sitzt total gespannt auf dem Sofa und will dich kennen lernen. Also...“, sie nahm nervös seine Hand.
„Jetzt mach dir mal keine Sorgen, wir werden das Kind schon schaukeln.“, beruhigte Mick sie und ging ins Wohnzimmer.
„Sie müssen Tanja's Mutter sein.“, sagte er und gab Frau Haffner die Hand. „Mick Brisgau.“, stellte er sich vor.
„Katrin Haffner, angenehm.“, erwiderte Tanja's Mutter und sah Mick überrascht an.
„Ich weiß gar nicht, was für ein Problem Beate mit ihnen hatte. Auf mich wirken sie ganz normal.“, sagte sie dann verwundert.
„Mama!“, rief Tanja entsetzt.
Mick lachte. „Das ist schön, ich gebe mir auch alle Mühe.“, sagte er grinsend.
Tanja stand peinlich berührt daneben.
Sie hatten einen netten Abend, und Mutter und Tochter leerten einige Flaschen Wein, während Mick sich an sein Bier hielt.
Tanja's Trinklust hatte sie offensichtlich von ihrer Mutter.
„Danke für alles.“, verabschiedete sich Tanja's Mutter schließlich.
“Tschüss, Mama.“, umarmte Tanja ihre Mutter.
„Auf Wiedersehen.“, sagte Mick und gab ihr die Hand.
Tanja sank erschöpft an der Tür zusammen, als diese sich hinter ihrer Mutter geschlossen hatte.
„Ich glaube, sie mag dich.“, sagte sie erleichtert zu Mick.
„Scheint so.“, erwiderte er und lächelte ihr zu. Sie erhob sich und ging auf ihn zu.
„Ich würde dir ja gerne meine Familie vorstellen, aber die einzige, noch lebende, ist Uschi, als meine Wirtin.“, grinste er.
Sie schlang die Arme um seinen Hals und küsste ihn.
„Womit hab ich das jetzt verdient?“, wollte Mick wissen, als sie sich von ihm löste.
„Ich weiß nicht. Scheint heute dein Glückstag zu sein.“, erwiderte sie und lächelte.
Er küsste sie und flüsterte leise:“Ich liebe dich.“
Tanja erstarrte. Bis jetzt hatten sie vermieden, das auszusprechen, da es etwas Endgültiges war. Jetzt gab es kein Zurück mehr.
„Tanja, wenn dir das zu früh ist...“, sagte Mick gerade, denn er hatte Tanja's Zurückhaltung bemerkt, doch sie unterbrach ihn:
„Sag ja nichts, Mick Brisgau. Du bewegst jetzt deinen knackigen Hintern in mein Bett, denn ich liebe dich auch.“
Sie lächelte und küsste ihn. Er grinste.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Fortsetzung folgt. Smile
avatar
Keks1

Anzahl der Beiträge : 197
Anmeldedatum : 08.07.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verhängnisvolle Süchte

Beitrag  lemontea am So Aug 07, 2011 4:07 am

Ich hab mir ihre Mutter wirklich genauso vorgestellt. Also, dass sie Beate nicht recht gibt mit Mick und so Laughing
Toll geschrieben, weiter bitte! Smile
avatar
lemontea

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 10.06.11
Ort : Über Uschi's Kneipe

Benutzerprofil anzeigen http://ellengrellfanpage.egoditor.com

Nach oben Nach unten

Re: Verhängnisvolle Süchte

Beitrag  tannikim am So Aug 07, 2011 4:36 am

Das war mal wieder der Hammer, gut das die Mutter voll cool drauf ist, und jetzt bin ich gespannt wie die Nacht weitergeht ;-)))))

tannikim

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 30.06.11
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verhängnisvolle Süchte

Beitrag  proschat fan am So Aug 07, 2011 6:47 am

Einfach suuper geschrieben weiter so

Was soll man da noch sagen .... heiß könnte es werden .... und gut das ihre Mutter nicht wie Beate denkt .....
darüber ist Tanja sicher erleichtert

„Sag ja nichts, Mick Brisgau. Du bewegst jetzt deinen knackigen Hintern in mein Bett, denn ich liebe dich auch.“
Sie lächelte und küsste ihn. Er grinste.
avatar
proschat fan

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 07.07.11
Alter : 49
Ort : Stadthagen

Benutzerprofil anzeigen http://www.beepworld.de/members6/scullyxx/

Nach oben Nach unten

Re: Verhängnisvolle Süchte

Beitrag  kussmausale am So Aug 07, 2011 8:41 am

Einfach toll Smile
avatar
kussmausale

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.08.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verhängnisvolle Süchte

Beitrag  Keks1 am So Aug 07, 2011 9:27 pm

So, jetzt machen wir mal einen kleinen Zeitsprung mit unseren zwei Süßen. Very Happy
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
„Tanja?“, fragte Mick ein halbes Jahr später, abends in seiner Wohnung.
„Ja?“, wollte sie wissen. Sie lag an ihn gekuschelt im Bett.
„Das kommt jetzt vielleicht ein bisschen plötzlich und Andreas meint, ich solle bloß nichts überstürzen, weil du dir als Psychologin alles fünf mal überlegen musst, aber...Was hältst du davon, wenn wir zusammen ziehen?“, meinte Mick und sah die Frau in seinen Armen an, ohne die er sich sein Leben nicht mehr vorstellen konnte.
Tanja sagte erst nichts, dann: “Wohin? Meine Wohnung ist zu klein für zwei und in deine Höhle hier ziehe ich garantiert nicht.“
Mick grinste erleichtert. „Ich hab da schon was im Auge...“, erwiderte er.
„Hast du dir ohne mich etwas angeguckt?“, sie tat empört.
„Ganz ruhig, Frau Doktor. Ich zeig es dir morgen.“, antwortete er grinsend.
Sie kuschelte dich an ihn und schlief ein.
Ohne sie zu wecken, öffnete er die Nachttischschublade und betrachtete versonnen ihren Inhalt.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Fortsetzunf folgt... ;D
avatar
Keks1

Anzahl der Beiträge : 197
Anmeldedatum : 08.07.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verhängnisvolle Süchte

Beitrag  tannikim am So Aug 07, 2011 10:03 pm

Keks du bist der Hammer, das ist wieder alle erste Sahne!!!

tannikim

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 30.06.11
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verhängnisvolle Süchte

Beitrag  Keks1 am Mo Aug 08, 2011 4:50 am

Am nächsten Morgen besorgte sich Mick den Schlüssel des Hauses und die Beiden fuhren los, um es sich anzugucken.
„Was ist los, Mick? Irgendwie bist du total nervös, oder? Das Haus wird mir schon gefallen und wenn nicht, gucken wir uns halt ein Anderes an.“, meinte Tanja und musterte ihn. „Wird schon gut gehen.“, sagte Mick, mehr zu sich selbst, als zu Tanja.
Sie sah ihn verwirrt an. Seit wann machte Mick sich denn um etwas so viele Gedanken?
Als sie dann auf den Parkplatz vor dem Haus fuhren, hatte Tanja ihre Sorge um Mick vergessen.
Das Haus war wunderschön! Sie stieg aus.
Es war cremefarben gestrichen und davor war eine kleine Mauer aus Natursteinen.
Als sie um das Haus herum ging, sah sie, dass die ganze Hausfront von hinten verglast war, und das Licht ins Wohnzimmer viel.
Staunend stand sie da. „Und das können wir uns leisten?“, wollte sie wissen.
Mick trat neben sie und nahm sie in den Arm. „Wenn du es willst...“, sagte er lächelnd.
Dann schloss er die Tür auf und sie sahen sich das ganze Haus an.
Als sie schließlich im Wohnzimmer standen und Tanja sich fasziniert im sonnendurchfluteten Zimmer umsah, räusperte sich Mick.
„Also, wir...“, begann Tanja und drehte sich zu ihm um, sah aber mit Überraschung und einem Hauch von Schrecken, dass er vor ihr auf dem Boden kniete.
„Tanja, ich weiß, wir sind noch nicht lange zusammen und wohnen nicht einmal im selben Haus. Aber seit du in mein Leben getreten bist, ist es nicht mehr grau.
Ich weiß, dass ich es mir, ohne dich, nicht mehr vorstellen kann und, dass ich dich mehr als alles Andere auf der Welt liebe.
Also...willst du mich heiraten?“, fragte er, zum ersten Mal zitterte seine Stimme und er sah sie mit all seiner Liebe in den Augen an.
„Oh, Mick!“, schluchzte Tanja. Die Tränen liefen ihr Gesicht hinunter und sie erblickte das kleine, rote Samtkästchen in seiner Hand.
„Ich....ich...“, stammelte sie. Resigniert blickte Mick zu Boden.
„Ich dachte, es wäre alles perfekt.“, flüsterte er dann.
Schniefend sagte Tanja: „Ja, ich will.“ und lächelte unter Tränen.
Überrascht hob er den Blick und strahlte sie an. Sie strahlte zurück und die Beiden fielen sich in die Arme.
Mick hob sie hoch und wirbelte sie wild im Kreis. „Ich liebe dich!“, rief er dabei und lachte.
Sie konnte nicht anders und antwortete: „Ich liebe dich auch, sobald du mich hier wieder runter lässt!“ und lachte ebenfalls.
„Und das hier ist unser Haus!“, sagte er und lies sie runter.
Sie lächelte und Mick wurde wieder ernst.
Er öffnete das kleine Samtkästchen und dort lag ein wunderschöner, silberner Ring.
Er war breit, matt schimmerte er im Licht und in der Mitte verlief ein dünnes Band aus funkelnden Steinen.
Mick nahm ihn aus dem Kästchen und steckte ihn der atemlosen Tanja an den Finger.
Sie nahm sein Gesicht in ihre Hände und wieder liefen Tränen ihre Wangen hinunter.
„Ich liebe dich.“, flüsterte sie und küsste ihn.
Er lächelte, denn das war alles, was er wollte.

HAPPY END!
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Viele von euch werden vieleicht nicht verstehen, warum ich jetzt aufhöre und nicht noch die Hochzeit beschreibe.
Ich kann mir eine glückliche Hochzeit der Beiden einfach nicht vorstellen, mit Tanja im weißen Kleid und all so was.
Dieses "Und sie lebten glücklich, bis an ihr Lebensende" passt, wie ich finde, einfach nicht zu TaMi.
Also, ich denke, wir haben alle ein Hochzeitsbild vor Augen und können es uns weiterdenken.
Wenn ihr sie in euren Storys heiraten lasst, finde ich das ganz toll, aber ich kriegs nicht geschissen. Tut mir leid.
Ich danke euch, für all die tollen Kommentare und freue mich, wenn ihr, auch wenn die Story zu Ende ist, noch ein bisschen Rückmeldung gebt.
Ich habe schon den Gedanken zu etwas Neuem im Kopf, also werde ich nicht aus dem Forum verschwinden. Very Happy
Auch, wenn die Storys im Endeffekt immer gleich sind. Very Happy
Bitte, schreibt FF's, denn wenn ich bis zum Frühjahr ohne durchhalten muss, wird es echt langweilig! Very Happy
Also, Danke, Bitte und all so was. Very Happy
Euer Keks1 flower
avatar
Keks1

Anzahl der Beiträge : 197
Anmeldedatum : 08.07.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verhängnisvolle Süchte

Beitrag  tannikim am Mo Aug 08, 2011 6:08 am

Danke Danke Danke, die war wunderschön geschrieben und ich hoffe das wir noch mehr von dir bekommen, ich lese es total gerne. Du machst das wirklich toll.

Weiter so lieber Keks bom bom bom

tannikim

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 30.06.11
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verhängnisvolle Süchte

Beitrag  proschat fan am Mo Aug 08, 2011 8:36 am

Wunderschön geschrieben.
Du hast vollkommen recht soll man sich doch vorstellen wie es weiter gehen könnte.
Und die 2 heiraten sicher nicht sooooo schnell.
avatar
proschat fan

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 07.07.11
Alter : 49
Ort : Stadthagen

Benutzerprofil anzeigen http://www.beepworld.de/members6/scullyxx/

Nach oben Nach unten

Re: Verhängnisvolle Süchte

Beitrag  lemontea am Mo Aug 08, 2011 8:58 am

Wunderschöner Teil, freue mich auf die Fortsetzung!




























Höhö, denkste. Denselben Fehler mach' ich nicht zweimal Very Happy Vor allem nicht, wenn's mir so peinlich ist Embarassed
Die Geschichte war wirklich sehr schön. Ich weiß nicht, ob's nur mir so geht, aber im Vergleich zu deiner ersten FF, (die auch super war)
ist die hier echt noch einen Tick besser.
Der dumme Zitronentee freut sich auf eine neue, keksige Geschichte und wartet gespannt. flower
avatar
lemontea

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 10.06.11
Ort : Über Uschi's Kneipe

Benutzerprofil anzeigen http://ellengrellfanpage.egoditor.com

Nach oben Nach unten

Re: Verhängnisvolle Süchte

Beitrag  mum82 am Mi Aug 10, 2011 5:31 am

Keks, die Story war einfach genial und ein bißchen traurig bin ich auch das sie vorbei ist.
Ich freu mich auf neue Storys


_________________
Manche Erkenntnise brauchen eben ihre Zeit
Ja, aber nicht alle!!!

mum82
Admin

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 35
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verhängnisvolle Süchte

Beitrag  kussmausale am Mi Aug 10, 2011 6:16 am

Uhhh, deine Story und das Ende waren wirklich wunderschön I love you Schade das es vorbei ist.
avatar
kussmausale

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.08.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verhängnisvolle Süchte

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten